Verschiebeanschläge

Werststückträger von Quer- auf Längsstrecke überführen

Wörner Verschiebeanschläge werden an einer Querstrecke integriert, die mehr als zwei Längsstrecken verbindet. Zwischen diesen zwei parallelen Längsstrecken wird das Gerät montiert. Die Verschiebeanschläge übernehmen somit die Transportsteuerung an Streckenkreuzungen und stoppen Werkstückträger z.B. auf Hub-Quereinheiten zuverlässig. Dadurch können die Werkstückträger von einer Quer- in eine Längstrecke überführt werden

Basisprodukt
DDS-80DDS-80
Absenkhub:  17 mm
Dämpfhub:  6,5 mm
Max. Vortriebskraft:   54,0 N
DDS-160DDS-160
Absenkhub:  17 mm
Dämpfhub:  12,0 mm
Max. Vortriebskraft:   109,0 N
DDU-100DDU-100
Absenkhub:  17 mm
Max. Vortriebskraft:   500,0 N